Roadtrip USA 2010 in Bildern - Teil 1

IMG_1701.jpg

Geschossen aus dem Flugzeug beim Landeanflug auf den Mc Carran Airport

Vorwort

In der Kategorie Reise gab's ja schon einen Live Reisebericht auf dem ich jeden Tag während unserer Reise (oder nahezu jeden Tag) Fotos und Erlebnisse gepostet hatte. Jetzt nachdem bald ein halbes Jahr vorbei gegangen ist will ich die Erinnerungen nochmal aufleben lassen und ein paar "richtige" Bilder posten.  Außerdem gibts am Ende des Beitrags immer einen Link mit der Route auf Google Maps - zum nachverfolgen! Deswegen gibt's hier jetzt den ersten Post auf die Augen - viel Spaß damit!

P.S.: Außerdem gibts am Ende jedes Beitrags immer einen Link mit der Route auf Google Maps - zum nachverfolgen!

Von Las Vegas zu Grassy Hollow in den San Bernadino Mountains (260 Meilen)

Angekommen in Las Vegas am späten Abend gehts erstmal per Taxi ins Hotel zum Ausschlafen nach Jetlag und beinahe Einreiseverbot. Das Gefühl wieder in den USA angekommen zu sein war wirklich magisch - aber der nächste Tag sollte noch magischer werden.

Vom Hotel aus gehts am ersten Morgen, nach einem zünftigen, amerikanischen Frühstück auf zur AVIS Autovermietung. Dort haben wir nur den Anspruch auf ein Auto ohne Dach - der Rest war MIR zumindest egal. Naja und ein paar Minuten später sitzen wir zu dritt, etwas gequetscht aber begeistert in einem 2006er, 3,7l Mustang Cabrio!

Tachostand Ford Mustang bei Start des Trips

Insgesamt liegen damit ca. 4.000 km Highways, Freeways und Interstates vor uns! Und damit geht's auch schon los - erstmal mit geschlossenem Dach da es noch ziemlich frisch ist und wir als erstes auf die Interstate 15 Richtung Süden fahren auf der man zwischen 80 und 120 km/h fahren kann. Die Wüste liegt vor uns - Kalifornien wir kommen!

Interstate 15 auf dem Weg nach Süden Richtung Kalifornien

Es ist relativ viel los da es Montag ist und wahrscheinlich viele Leute zur Arbeit nach L.A. pendeln oder einfach nur heimfahren von einem Wochenende im sündigen Las Vegas. Nach ein paar Meilen gibts einen kurzen Zwischenstopp zwecks Pinkelpause. Die Raststätten in den USA sind meist nur Parkplätze mit Toiletten und ein paar Snack- und Getränkeautomaten.

Irgendwo auf einem Parkplatz ein paar Meilen nach Las vegas

Weiter unterwegs auf der Interstate 15 überqueren wir dann auch bald die Grenze zu Kalifornien. Auf der Höhe von Yermo einem kleinen verschlafenen Ort mitten in der Wüste nehmen wir ein Stück Parallelstraße und stoßen durch Zufall auf einen kleinen Diner - nämlich Peggy Sue's Diner. Unverhofft kommt oft weil so etwas hairgendwie perfekt gepasst und wir kehrten auf einen Kaffee ein. Ein Diner wirklich wie er im Bilderbuch steht - innen ist alles wie in den 50ern...die Einrichtung, alte Bilder an der Wand, die Bedienungen in blauen Arbeitskleidern im 5oer Stil und auf ein kurzes Kopfnicken gibts Kaffee nachgeschenkt.

Nach dem Kaffee gehts noch auf einen kurzen Snack ins benachbarte Barstow und dann weiter Richtung L.A. Unser erster Tankstopp ist an der Kreuzung zwischen dem Highway 138 und der Interstate 15. Dazu sei kurz gesagt das Tanken in den USA für Deutsche erstmal kein Spaß ist da man erst bezahlen muss nicht wie bei uns umgekehrt! Auf dem Parkplatz beschließen wir dann nicht über die großen Interstates nach Los Angeles weiter zu fahren sondern "Querfeldein" über die San Bernadino Mountains die nördlich von L.A. liegen.

Auf dem Highway 138 auf dem Weg in die San Bernadino Mountains

Und es geht von kompletter, trockener und auch mittlerweile warmer Wüste ab in die Berge. Dort liegt Schnee und es hat nur noch ein paar Grad über dem Gefrierpunkt. Aber da wir Männer (nahezu alle!) bleibt das Dach offen und wir genießen die frische Luft und das großartige Gefühl der Freiheit!

Und dann hat man dann diesen Ausblick - auf 2200m - die San Bernadino Mountains. Traumhaft. Leider konnten wir den Highway 2 nicht ganz durch fahren nach Los Angeles da der wegen zuviel Schnee gesperrt war. Im Grassy Hollow Visitor Center helfen uns zwei freundliche Damen mit kopierten Straßenkarten und einem kleinen Umweg und wir machen uns weiter auf den Weg nach L.A. bevor die Nacht einbricht!

Und damit verabschiede ich mich bis zum nächsten Post - Teil 2 des Reiseberichts.

Routenüberischt von Las Vegas in die San Bernadino Mountains


Größere Kartenansicht