utah

Zion Canyon [Utah] - Bilder

Hier mal ein paar mehr Fotos vom Besuch im Zion Canyon in Utah! Selten mal gutes Wetter :P

The days after!

zion-canyon.jpg

Nach 16 Tagen in den Vereinigten Staaten von Amerika sind wir ziemlich genau vor einer Woche nun wieder in der Bundesrepublik Deutschland angekommen. Zum Glück noch vor der großen Vulkanwolke - sonst wären wir wahrscheinlich noch jetzt unterwegs :)

Die Fotos sind seit dem Wochenende nahezu alle gesichtet und werden jetzt so allmählich ausgewählt. Alles in allem sind es 1641 Bilder und 59 Panoramen!!! Sie werden nun so allmählich ausgewählt und die "Schönen" Stück für Stück auf Flickr und auf meiner Webseite mwfotografie.de veröffentlicht. Ich denke wir sind uns alle einig, dass es keinen wirklichen Höhepunkt gab - sondern dass eher der ganze Trip ein Erlebnis war. Von gnadenloser Wüste, über den schönen Strand von Malibu und Santa Barbara zu den verschneiten Bergen des Yosemite Nationalparks bis hin zum Spielerparadies Las Vegas. Alles in allem eine großartige Zeit!! :)

So und nun geht es mit den Bildern los - es startet mit dem Zion Canyon in Utah (die Reihenfolge ist nun nicht mehr chronologisch - sondern so wie die Bilder bearbeitet werden). Er ist 579 km² groß und an der höchsten Stelle 2660m hoch (am Horse Ranch Mountain). Der Canyon war meiner Meinung nach mit einer der schönsten Canyons vom ganzen Trip. Wir hatten dort den Angels Landing Trail gemacht der ca. 8 km lang ist und sich knapp 500m in die Höhe windet. Sehr anstrengend und schweißtreibend aber es lohnt sich auf jeden Fall - die Aussicht ist unglaublich schön. Das Bild hier ist auf dem Weg nach oben bei einem Blick zurück entstanden.

Wie schon gesagt es folgen noch weitere Bilder - werde auch auf jeden Fall noch andere Bilder vom Zion Canyon posten - is klar :)

Bryce Canyon...

Heute stand Bryce Canyon auf dem Programm. Im Gegensatz zum Zion Nationalpark war hier eher Autofahren angesagt von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt. Laufen ist ja eigentlich schon schöner aber nach unserem gestrigen Aufstieg im Zion war das eine willkommene Abwechslung mal ohne Laufen :) Die aufregenden Bilder zum Bryce gibt es zuhause - hier aber schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf die schönen und einmaligen Landschaften...

Durch die Wüste von Utah...

Vom Bryce Canyon aus ging's über den Highway 12 nach Osten auf den Highway 89 Richtung Kanab. Bei Kanab weiter auf dem 89er Richtung Osten durch die Wüste - mit unglaublichem Blick auf bizarre Felsformationen und leeren, meilenweit geraden Highways. Und zu all dem kommt noch echtes Westernfeeling auf wenn man die kleine Hütten am Straßenrand sieht und die auf freier "Wiese" weidende Kühe. Wirklich fahrtechnisch ein wunderschönes Stückchen unseres Trips. Angekommen sind wir jetzt gerade in Page einem relativ "großen" Ort am Lake Powell. Ist eigentlich nu ein kleiner Zwischenstopp auf unserem Weg zum Grand Canyon aber vielleicht gibt es ja trotzdem etwas zu sehen am Lake Powell!

Bryce Canyon Pines

Heute nur ein schneller Post da wir kein Wireless LAN hier haben. Waren heute im Zion Nationalpark und sind jetzt am Bryce Canyon angekommen. Hier am Bryce hat es im Moment -5 Grad und es soll heute Nacht auf bis zu -20 sinken. Wir sind in einem kleinen Motel namens Bryce Canyon Pines...man koennte meinen wir sind in Alaska...oder am Ende der Welt! Wahnsinnige Atmosphaere hier aber - KALT! Morgen soll das Wetter besser werden und auch wieder ins Plus rutschen dann erkunden wir den Canyon, hauptsaechlich "by car"!

Ich versuche auch morgen noch Bilder von Zion nachzureichen - unglaubliche Natur mit grossartigem Felsgestein...und im Zion Park war das Wetter auch super.

Der Bryce Cayon liegt auf ca. 2500 m daher auch das "gute" Wetter :) hier funktioniert auch kein Handy und der5 Ort hat ca. 100 Einwohner...gefuehlt!

Melden uns hoffentlich morgen wieder - bis dahin schlaft gut Deutschland und Gruesse aus dem Eis!

Edit: Wireless geht nun doch und hier sind die Bilder nun und auch wieder ein Video!

http://www.youtube.com/watch?v=6vAKB6kwTvE

Morgenstund...

Wenn man erst Abends irgendwo ankommt ist das schöne daran, dass man noch nicht wirklich viel von der Landschaft gesehen hat. Wenn man dann morgens aufwacht und man hat Ausblick auf die kargen, rotgefärbten Berge dann ist das schon was Schönes :)

Ich hoffe man kann genug auf dem Bild erkennen!