Miniatur Wunderland

IMG_4816.jpg

  Während meines Trips nach Hamburg und dem damit verbundenen Workshop bekam ich von Evey den Tipp mir doch mal das Miniatur Wunderland anzuschauen. Ich kannte die Modellstädte aus den Medien, klar. Sie meinte man bekommt tolle Hintergründe für Montagen und Retuschen dort vor die Linse. Gesagt getan machte ich mich auf in einen meiner Lieblingsteile der Stadt - die Speicherstadt.

Ich hatte Glück und kam wohl gerade zu einer Uhrzeit an der nicht ganz so viel los war und ich musste nicht mal lange anstehen. Kaum die Kasse passiert kommt man vorbei an Merchandising Artikeln wie Miniatur Autos, Häusern und Eisenbahnen. Kurz dahinter geht es, gut ausgeschildert, gleich los mit einem der insgesamt 8 Abschnitte. Und was soll ich sagen. Ich dachte mir schon dass es beeindruckend sein wird. Aber so beeindrucken und schön, mit so viel Liebe zum Detail - hätte ich wirklich nicht erwartet. Es gibt immer wieder Wechsel von Tag zu Nacht der eindrucksvoll auch mit angedeutetem Sonnenuntergang in rot einhergeht.

Es gibt unglaublich viel zu entdecken und man könnte sich wirklich stundenlang an den Modellen verweilen und die Details studieren. Man findet Jahrmärkte, belebte Bahnhöfe, einen Flughafen auf dem sogar Flugzeuge starten und landen, den wilden Westen, fröhliche Menschen an Stränden, den Grand Canyon und Las Vegas mit über 30.000 Lichtern bei Nacht. Und wenn man ganz genau hinschaut findet man sogar Supermann in den Alpen der gerade jemanden rettet :)

Das Wunderland ist wirklich ein Riesenprojekt was man allein schon an der Zahl der Arbeitsstunden seit 2001 sieht. Es sind nämlich bis 2009 ca. 500.000 Stunden gewesen! Mehr Details und Fakten gibt es auf der Wunderland-Seite. Jetzt will ich aber nicht mehr mit Worten langweilen und Euch in die Welt von dauerhaftem Tiltshift-Effekt einladen mit ein paar Bildern.

[nggallery id=45]

Das Wunderland findet ihr übrigens genau hier:

Miniatur Wunderland Hamburg Kehrwieder 2-4 Block D 20457 Hamburg - Speicherstadt