Links ist das neue Rechts...

London-140227-022.jpg

Und nein es geht hier nicht um meine politische Gesinnung. Es geht um die Straßenseite auf der hier in England gefahren wird. Anstrengend ist das. Soviel kann ich sagen. Aber mal von vorne!

Parken in London

Ich hatte ja gestern schon erwähnt, dass ich irgendwann erfolgreich meinen französischen Kleinwagen in einer Tiefgarage untergebracht hatte. Als ich am nächsten morgen in die Garage komme gibt es immer noch keine Schranke. Es heißt ich müsse mit dem Handy zahlen. Der Preis für 24 Stunden liegt bei über 40 Euro! Nach ein wenig getippelt auf dem Handy, setze ich mich ins Auto. Fahre langsam die Auffahrt hoch. Ich warte darauf dass ein bewaffneter Portier hinter mir das Feuer eröffnet. Aber nichts. Ich verlasse die Garage und fahre Richtung Autobahn M25. Ach übrigens - hier die Route die an diesem Tag zurückgelegt habe:

Bildschirmfoto 2014-02-28 um 10.33.54

Alles auf der falschen Seite...einfach alles!

Ich sage Euch. Die Fahrerei ist echt anstrengend. Ich bin vor vielen Jahren hier schon mal gefahren. Aber so stressig hatte ich das nicht in Erinnerung. Mal im Ernst! Naja spätestens nachdem man das dritte Mal auf der Beifahrerseite eingestiegen ist und sich wundert wo das Lenkrad hin ist und die Leute schon seltsam schauen. Spätestens dann ist man selbst und das umstehende Volk ziemlich belustigt :)

Na dann wieder raus und auf die andere Seite. Rein gesetzt. Zack greift die rechte Hand auf der linken Seite nach dem Gurt ins Leere. Egal nicht unterkriegen lassen. Auto starten (Schlüssel auf der richtigen Seite!). Gang einlegen. Alles ist andersrum. Als Rechtshänder ist Schalten und gleichzeitig Lenken (auch mit der anderen Hand als gewohnt) eine echte Herausforderung. Das Getriebe meines Baguetteflitzers kann davon ein Liedchen singen!

Naja irgendwie geht's und nach mehreren dutzend Kilometern Meilen gewöhnt man sich auch so langsam an das Gefühl und man wird so langsam "ein alter Hase". Läuft. Anstrengend im Kopf ist es dennoch. Ich bekomme die Worte "Links fahren...links fahren..." nicht mehr aus dem Kopf und sie rauschen immer wieder Unterbewusst durch meine Hirnwindungen. Gut so!

London-140227-001

London-140227-004

London-140227-002

 

Hier noch ein kleines Video für das bessere Gefühl :)

Mit dem Auto auf dem Weg zu Stonehenge! from marc wiegelmann on Vimeo.

 

Stonehenge

Das erste Ziel heute ist Stonehenge. Es liegt ca. 85 Meilen (ca. 130 km) von London im Südwesten. Mit einem winzigen Verfahrer komme ich nach ca. 1,5h bei Stonehenge an. Ein paar Tipps zu Stonehenge kommen unter den Bildern noch.

Stonehenge ist (wie so viele Attraktionen) ziemlich touristisch. Allerdings hatte ich schon vorher den ersten möglichen Termin gebucht (09:30 Uhr) und hatte das Glück nur mit 4-5 Leuten in der ersten Gruppe zu sein. Wenn man im Besucherzentrum ankommt wird man mit kleinen Wagons die an einem Land Rover hängen zur Kultstätte gekarrt.

Als ich aussteige ist alles noch recht ruhig. Kaum Wind. Es riecht nach Landwirtschaft. Nebenan grast eine Herde Schafe. Obwohl alles schon ziemlich touristisch aufgemacht ist herrscht doch irgendwie eine andächtige Stimmung. Mag ich. Toll wäre es wenn man zum Sonnenaufgang hätte da sein dürfen. Offiziell geht das leider nicht.

London-140227-005London-140227-006London-140227-007London-140227-008London-140227-018London-140227-022London-140227-049London-140227-051London-140227-053London-140227-055

Ein paar Tipps zu Stonehenge
  • Falls ihr mit dem Auto anreist gebt das hier in Euer Navi ein: Shrewton SP3 4DX, Großbritannien. Das sollte zum richtigen Ziel führen. Die richtige Ausfahrt auf der A303 ist die nach Amesbury -> Wechsel auf die A360. Von der Schnellstraße sind es ca. 5 Minuten.
  • Unbedingt vorher reservieren am besten hier Online. Dann seid ihr auf der sicheren Seite auch direkt rein gelassen zu werden.

Auf geht's ans Meer!

Nach Stonehenge mache ich mich auf in Richtung südliche Küste. Eigentlich wollte ich direkt nach Brighton durchfahren aber irgendwie hatte ich noch Portsmouth auf der Karte gesehen und dort einen Kleinen Abstecher zum Mittagessen gemacht.

Wenn man in Portsmouth an den Strand/Meeresrand kommt könnte man meinen man ist in einer Mischung aus Las Vegas und einem verschlafenen, kalifornischen Küstenstätdchen gelandet. Bedingt durch die Jahreszeit gab es weder viele Touristen noch sonst viel Leben dort. Für nen gemütlichen Spaziergang am Meer reicht's aber allemal! :)

 

 

 

 

 

 

 

London-140227-058London-140227-059London-140227-060London-140227-061London-140227-062London-140227-065London-140227-067London-140227-068London-140227-070London-140227-075London-140227-066London-140227-071

 

 

 

Nachdem es hier in Portsmouth anfing zu regnen ging es auch direkt weiter nach Brighton.

Küstenstadt Brighton im Süden Englands

In Brighton angekommen steuere ich auch gleich den Strand an. Im Sommer ist das bestimmt ziemlich cool hier. Im Moment bietet sich hier leider ein ähnliches Bild wie in Portsmouth. Alles etwas ausgestorben. Und kalt ist es noch dazu! Aber auch hier gilt für nen Strand Spaziergang reicht es! Und schön isses am Meer.

Am meisten fasziniert hat mich der Pier hier. Ist ein bisschen wie eine schlechte Kopie des Pier 39 in San Francisco. Bunt mit Fressbuden und Fahrgeschäften die größtenteils wegen des miesen Wetters geschlossen haben. Irgendwie bedrückend und trotzdem faszinierend. Ich mag diese alte Leuchtschrift. Das kitschige Design der Buden. Wie früher. Toll!

Bevor ich mich zusammenpacke und wieder auf den Rückweg mache gehts noch ne Runde aufs Riesenrad. Das übrigens "nur für mich" laufen musste. Niemand sonst da gewesen. Aber die beiden Typen am Riesenrad meinten hier wäre ordentlich was los im Sommer. :)

Alles in allem wirklich ein schöner Tag gewesen!

Der Rückweg allerdings war echt beschwerlich für 120 km habe ich knapp 2,5 Stunden gebraucht. Die letzten paar Meilen nach London waren echt anstrengend. Zumal nach der ganzen Fahrerei die Konzentration echt im Arsch Eimer war!

Eins ist sicher: England ist definitiv auch mal einen kompletten Roadtrip wert! Vielleicht in Verbindung mit dem Rest von Großbritannien ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

London-140227-076London-140227-080London-140227-082London-140227-084London-140227-085London-140227-087London-140227-088London-140227-091London-140227-092London-140227-094London-140227-095London-140227-097London-140227-100London-140227-101London-140227-004London-140227-102London-140227-109London-140227-111London-140227-112London-140227-114London-140227-124London-140227-122London-140227-121London-140227-119London-140227-115