Heidelbergman Triathlon - Sportreportage mit der Fuji XT2

Sportfotografie? Wer mich kennt, weiß dass ich das nicht mache. Und nein ich fange auch nicht damit an. Auch wenn das hier vielleicht den Anschein macht. Ich wurde gefragt ob ich nicht Lust hätte ein paar Emotionen und Impressionen beim Heidelberg Man Triathlon einzufangen. Und klar hab ich Lust. Gerade anderen Menschen beim Sport zuzusehen macht unglaublich viel Spaß!

Aber am Ende des Tages ist es auch ein bisschen Sport für mich. Denn ich bin nur mit 35 mm und 85 mm losgezogen. Das bedeutete auch ein bisschen Lauferei an der einen oder anderen Stelle.

Nikon D750 vs. Fuji XT2

Wenn ich den ganzen Tag im Rückblick mit der Nikon D750 vergleiche die ich in 2017 im Einsatz hatte, hat der Tag mit der Fuji so viel mehr Spaß gemacht. Nicht zuletzt wegen dem kleinen Gewicht der beiden XT2-Bodies. Aber auch der Autofokus und das Handling machen einfach unglaublich Laune. Und irgendwie ist es auch heimeliger wenn man zwischen den schwitzenden Athleten steht und sie einen anschauen als wäre man ein analoger Tourist der sich hierher verirrt hat. Unbezahlbare Blicke.

Auch als Sozius auf dem Motorrad macht die Fuji eine gute Figur da ich sie nicht ans Auge nehmen muss sondern einfach mit dem Display fotografieren kann. Ein Feature dass ich jetzt nach bald 1 Jahr Fotografie mit den Fujis nicht mehr missen möchte!

Fazit für mich: Ich war mit den Bildern 2018 so zufrieden, dass ich sie sogar hier poste. Das will was heißen - gerade weil es “Sport” ist. Der käme mir sonst nicht auf den Blog.