Vor ca. 2 Wochen war ich mit einer kleinen Gruppe von Hochzeitsfotografen beim „The Epic Workshop“ mit Sam Hurd. Danke nochmal an Sebastian Weindel fürs Einladen. Ich hatte ehrlich gesagt nicht viel Erwartungen und bin Sam Hurd nicht allzu intensiv gefolgt bisher. Umso mehr hatte mich der Workshop umgehauen, inspiriert und weiter gebracht. Gar nicht so sehr was die Fotografie angeht, es war irgendwie eine Explosion jeglicher Inspiration. Von der Lightroom Nutzung, über kleine aber feine Business Tipps bis hin zu großartigen fotografischen Tipps eines echten Ausnahmekünstlers der amerikanischen Hochzeitsfotografie. Und ganz oben drauf ist Sam noch ein extrem sympathischer Typ. 🙂 

Hier mal ein paar Bilder vom Praxisteil des Workshops:

P.S.: Folgt mir auf Instagram und schaut mal in den Stories vorbei – da hatte ich einiges am Tag des Workshops gepostet (ist jetzt natürlich nicht mehr verfügbar!). 

Zum Anfang|Kontakt|

Ich werde immer wieder gefragt wo ich meine Fotobücher drucke. Wenn man mal in einer Druckerei gearbeitet hat und auch generell gerne lokale Geschäfte unterstützt fällt die Antwort hier nicht ganz leicht. Ich drucke bei Blurb. Was ich an Blurb mag findet ihr ein Stückchen weiter unten. 

Aus meiner Sicht macht der Druck von Fotobüchern in Auflage „eins“ bei lokalen Druckereien nicht viel Sinn. Ganz abgesehen davon dass ich mir ziemlich sicher bin dass 90% der Druckereien keine Lust auf derartige Aufträge haben. Außer sie sind darauf spezialisiert. Der Aufwand drumherum mit Bindung, Weiterverarbeitung etc. ist zu groß und lohnt sich bei einer „Winz-Auflage“ von 1-2 Exemplaren nicht. 

 

Was ich an Blurb mag

Zu allererst das wichtigste und für mich ein schlagendes Argument für Blurb: Die Integration in Adobe Lightroom. Da ich alle meine Bilder mit Lightroom bearbeite ist es für mich das Naheliegendste und Einfachste meine Bücher auch gleich dort drucken zu lassen.  Aber das ist noch nicht alles!

Hier noch ein paar gute Gründe die aus meiner Sicht für Blurb sprechen:

  • Integration in Adobe Lightroom: Ich wiederhole mich! 
  • Papiere und Materialien: Ich mag die Papiere ungemein die es bei Blurb zur Auswahl gibt. Kleiner Tipp für Unentschlossene. Ihr könnt Euch auf der Blurb Webseite ein Musterset mit allen Papieren bestellen. Und zwar hier! Damit kann man sich erst mal alles anschauen und muss nicht sofort ein Buch machen mit dem man am Ende unzufrieden ist weil eventuell anderes Papier besser gefallen hätte.
  • Inspiration: Nicht zu unterschätzen sind aus meiner Sicht auch die anderen Autoren auf Blurb. Dort kann man sich was Buchgestaltung und Bucherstellung angeht prima inspirieren lassen wie ich finde. 
  • Buchverkauf: Mit Blurb könnt ihr ganz einfach Euer Buch verkaufen. Ob einfach nur auf der Blurb Homepage oder sogar bei Amazon. Die Möglichkeiten sind echt vielfältig.
  • Nicht nur Bücher: Bei Blurb könnt ihr auch Magazine drucken lassen. Hier muss ich gestehen dass ich die Qualität noch nicht kenne (ich erstelle gerade ein kleines Portfolio Magazin). Aber die Möglichkeit alleine finde ich super! 
  • Kundenservice: Der wird bei Blurb groß geschrieben. Ich habe ihn noch nicht so wahnsinnig oft gebraucht. Aber wenn man ihn braucht ist er auf jeden Fall für einen da! Ich bekam in allen meine Fällen Hilfe innerhalb von 2-3 Stunden. Der Support ist einfach und unkompliziert aus meiner Sicht. Ich war bisher mit der Reklamationsbehandlung noch nie unzufrieden. Ich drucke zwischen 15 und 20 Bücher pro Jahr. 
  • Preis/Leistung: Der billigste Anbieter ist Blurb wahrscheinlich nicht. Allerdings finde ich die Kombination von Qualität und Kundenservice sowie die geilen Materialien sind es allemal wert und ich möchte daher auch aktuell nicht wechseln.

 

 

Was ist deine Lieblings-Buch-Konfiguration bei Blurb?

Ich stehe absolut auf ungestrichenes Papier. Ich kann glänzend nur bei Modemagazinen o.ä. ertragen. Ich mag den matten Look. Und mit matt meine ich kein mattes Papier sondern wirklich ungestrichenes. Ähnlich normalem Briefpapier zumindest von der Beschaffenheit. Bei Blurb heißt mein Lieblingspapier daher „ProLine ungestrichen 148 g/m“.

 

 

Thema Buchumschlag bei Blurb

Ich wechsle immer mal wieder zwischen einem bedruckten Hardcover-Einband und Büchern mit Schutzumschlag. Beim Hardcover ist das Bild/das Motiv direkt aufs Cover gedruckt. Beim Schutzumschlag ist es quasi ein eigener Einband der nochmal drum gewickelt ist. Der Einband selbst ist ein Leineneinband. 

 

Blurb „Geheimtipp“

Und zum Schluss noch ein „Geheimtipp“: Meldet Euch unbedingt für den Newsletter an. Dort werdet ihr immer aufmerksam gemacht auf Rabatt Aktionen. Das lohnt sich in jedem Fall. 

P.S.: Alle Bilder sind mit 24mm und der Fuji X100T gemacht! 🙂 still in Love!

Zum Anfang|Kontakt|

Habe mir gestern ein bisschen beim Location-Scouting auf der Kalmit die Zeit vertrieben. Es ist einfach mega da oben. Keine Ahnung warum ich da noch nie war. Traumhafte Wälder. Super zu Laufen – also mit angenehmem Boden. Bin restlos begeistert. Vor allem auch weil der Wald dort so „aufgeräumt“ ist. Da liegt nicht viel Geäst rum und die Farben waren grandios. Ist von mir aus leider eine Stunde Fahrt. Aber es lohnt sich ungemein. 

Hier ein paar Eindrücke (mit Video weiter unten!)

Video vom Locationcheck auf der Kalmit

 

Zum Anfang|Kontakt|

Kennt ihr das wenn die Zeit fliegt? Gerade war noch November und ich saß mit Daniela und Jenny im 7,20 m langen Iveco Transporter. Vor uns Steffen und der Rest der Crew im Auto, jeden Tag an einem anderen Ort. Jeden Tag anderes Publikum, nette Menschen und tolle Gespräche. Jetzt haben wir bald Februar! 

Für alle die bei unserer Inside-Vietnam-Ausstellungs-Tour im November 2016 nicht dabei sein konnten, habe ich mal unser Buch noch einmal genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis seht ihr hier im Video:

 

Bestellen könnt ihr das gute Stück genau hier: shop.stilpirat.de

Und für alle Bewegtbildphobiker hier noch ein paar Bilder (Danke an Yannick Zurflüh – www.yannickzurflueh.li):

Zum Anfang|Kontakt|

Ich hatte mich die letzten Wochen ein wenig „ausgeloggt“. Sowohl was die Online-Welt angeht als auch im echten Leben. Der Dezember war hektischer als jeder Dezember vor ihm. Aber ich wusste dass es so kommt und war vorbereitet. Umso wichtiger war es die letzten Tage einfach mal den Kopf leer zu machen, Bücher zu lesen, Podcasts hören, tauchen und mit lieben Freunden verbringen.

Ich hatte mir auch vorgenommen einiges zu arbeiten, hatte mir Bilder mit genommen zum aussortieren, wollte Texte vorschreiben, und und und… nichts von dem habe ich getan. Auf dem Rückflug habe ich angefangen meine Gedanken für 2017 zu sortieren. Habe mir Dinge aufgeschrieben die ich machen will. Habe gecheckt was ich 2016 von meinen Zielen erreicht habe.

Das letzte Jahr war super. Ich war soviel unterwegs wie selten in meinem Leben. Auch wie schon 2013 hat dieses Jahr Vietnam viele Teile des Jahres bestimmt. Und das war gut so. Sehr gut. Zu Vietnam wird hier auch noch einiges auf den Blog kommen. Ein bisschen was gibt es auf meiner neuen Portfolio Seite zu sehen. Ich war in Schweden. Wir waren mit unseren Vietnam Geschichten und Büchern auf Tour.

Ich mag jetzt ehrlich gesagt gar nicht zum Jahresrückblick ausholen. Für 2017 habe ich mir einiges vorgenommen. Es wird spannend. Soviel kann ich sagen. Es wird neue Reportagen geben, jede Menge Reisen und ich werde mein Hochzeitsbusiness weiter ausbauen. Der erste Schritt war die neue Homepage. Mehr folgt Stück für Stück. Es stehen 2 großartige Workshops gleich am Anfang des Jahres an – genauer der Uncle Bobshop auf Mallorca und im März kommt Sam Hurd nach Mannheim. Das wird fett!

Jetzt aber ein paar Bilder von Ägypten. Zur Augenerholung und für einen guten Start in Zweitausendsiebzehn.

Frohes neues Jahr Euch!

Mangrove-Bay-161225-004-860pxMangrove-Bay-161225-005-860pxMangrove-Bay-161225-008-860pxMangrove-Bay-161225-010-860pxMangrove-Bay-161225-012-860pxMangrove-Bay-161225-017-860pxMangrove-Bay-161225-018-860pxMangrove-Bay-161227-072-860pxMangrove-Bay-161227-075-860pxMangrove-Bay-161227-079-860pxMangrove-Bay-161227-087-860pxMangrove-Bay-161228-093-860pxMangrove-Bay-161230-115-860pxMangrove-Bay-161230-134-860pxMangrove-Bay-170101-224-860pxMangrove-Bay-170101-232-860pxMangrove-Bay-170101-234-860px

Alle Bilder sind mit der X100T von Fuji geschossen 🙂

  • Hauke - Moin Marc,
    schöne und stimmungsvolle Bilder. Keine Ahnung, wieso, aber beim Betrachten dachte ich die ganze Zeit „könnte mit der X100-irgendwas“ gemacht worden sein :-).
    Viel Erfolg für 2017 wünsche ich dir!

    Gruß HaukeAntwortenCancel

  • Susanne - Ach Marc, das hört sich ja alles ganz toll an!
    Tolle Webseite!
    Tolle Fotos!
    Ich beneide dich um den Workshop. Wenn’s gut war mach ich das auch mal.
    Ich bin sicher 2017 wird super für dich!
    Ganz viele Grüße
    Susanne D.AntwortenCancel

  • marcw - Danke Euch Beiden 🙂AntwortenCancel

Zum Anfang|Kontakt|
S u c h e