glücksspiel

Leaving Las Vegas...

Nach einer schlaflosen aber erfolgreichen Nacht (wir haben das Casino noch in letzter Minute um 3-Stellige Dollarbeträge erleichtert) verlassen wir heute, ca. 2600 Meilen später, Las Vegas - traurig über den langsam endenden Urlaub aber bestimmt auch mit Vorfreude auf das gute alte Deutschland. Metin ist übermüdet und hat während des Flughafentransfers endlich einen Puma gesehen - besser spät als nie!

In ca. 1 Stunde geht das Boarding nach Dallas Fort Worth los - von da aus geht es dann straight nach Frankfurt wo wir gegen 7.30 Uhr ca. ankommen.

Alles in allem ein großartiger und denkwürdiger sowie abenteuerlicher Trip und vor allem ein Riesenspaß :)

Da ich nicht denke dass wir in Dallas viel Zeit zum Posten haben (bzw. kein Internet), schicken wir alle 3 viele Grüße nach Deutschland und wir sehen uns bald wieder :)

Zero!

Keine Uhren, abgedunkelte Scheiben, wenig Fenster und jede Menge Leute auch noch um 1.30 Uhr im Casino unseres Hotels - all das lässt einen schnell vergessen wie lange man schon spielt oder welche Tages- oder Nachtzeit in Vegas gerade ist. Wirklich unglaublich und faszienierend wie die Casinos versuchen ihre Spieler an den Tischen und Spielautomaten zu halten... Die Zero hat mir heute noch kein Glück gebracht - aber das wird noch :)

Ich schreibe den Blogeintrag jetzt vor und werde ihn erst morgen früh abschicken können da das WiFi hier 11.99 $ kosten würde...irgendwo auf dem Boulevard gibt es auch freies Internet! :)

Nun aber wirklich gute Nacht und einen schönen Sonntag nach Deutschland!

Kontrastprogramm...

Nach 3 Versuchen eines der neuen Hotels zu bekommen sind wir letztendlich beim etwas älteren, aber nicht weniger schönen Stratosphere Hotel. Mit 360 Metern Höhe das höchste Gebäude in Vegas. Die Wüstenstadt ist der krasse Kontrast zu Ruhe, Natur und Freiheit die wir die ganze Zeit genossen haben. Vegas ist laut, hell und total bekloppt...Aber mit ein bisschen Glück fliegen wir dann auch mit nem Privatjet heimwärts...oder im Gepäckraum...

Im Moment sind das wirklich zu viele Eindrücke wenn man 2 Wochen in der Natur geweilt hat...

Guten Morgen Deutschland, Gute Nacht Vegas!