Ein Spaziergang durch Marrakech

Marrakech-150213-0212.jpg

Ein Spaziergang durch Marrakech ist so oder so ein Abenteuer. Die kleinen Gässchen der Medina (der Altstadt) sind echt spannend. Erst recht wenn man noch nie dort gewesen ist. Eigentlich ist da alleine schon das Spazieren ein Erlebnis für sich. Im heutigen Beitrag möchte ich Euch ein paar "Sightseeing" Höhepunkte zeigen die ich wirklich schön fand und die man, zumindest aus meiner Sicht, gesehen haben muss.

Palais el Badiî

Der Palast ist im Südosten der Medina etwa 15 Gehminuten vom Djemaa El Fna entfernt. Er besteht aus einer großen Begrenzungsmauer samt wirklich schönen Innenhof. Auf den Mauern haben dutzende Störche ihre Nester gebaut. Der Innenhof hat eingelassene Gärten mit Orangenbäumen und einen Wasserbasin. Als wir dort waren war es Innen herrlich ruhig und entspannend. Die Störche klapperten und man konnte sich ein ein bisschen vom hektischen Treiben in den Straßen erholen. Außerdem gab es eine bzw. mehrere Fotoausstellungen die im Moment noch im Palais untergebracht sind. Bei einer der Ausstellungen die das Thema "Selfies" hatte war sogar eine X100 von Fuji zu sehen :)

Öffnungszeiten und Eintritt

Der Palast El Badi ist täglich von 8.45–12.45 Uhr und 14.30–18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 DH (ca. 1,- Euro).

Marrakech-150213-0199Marrakech-150213-0204Marrakech-150213-0206Marrakech-150213-0207Marrakech-150213-0208Marrakech-150213-0210Marrakech-150213-0212Marrakech-150213-0214Marrakech-150213-0218Marrakech-150213-0219

 

Miaara (Jüdischer Friedhof)

Nicht weit weg vom El Badiî Palast liegt etwas außerhalb der jüdische Friedhof Miaara den man meiner Meinung nach auch nicht verpassen sollte. Wir wurden auf dem Weg versucht 2 Mal auf irgendwelche Gewürzmärkte/Läden zu locken. Zum Glück vergeblich. Auch von einem Typ der behauptete "da vorne ist Marrakech zu Ende" haben wir uns nicht einschüchtern lassen. Und es hat sich gelohnt.

Eins gleich vorab: Der Friedhof ist keine Atemberaubende Sehenswürdigkeit. Es ist ein Friedhof mit ganz eigener Stimmung und Ruhe. Als wir ankommen und vorsichtig die Tür zur Anlage öffnen sind wir die Einzigen Gäste. Nach ein paar Schritten näherte sich uns von rechts langsam ein Mann. Er fragt uns höflich ob wir Juden wären. Er macht mich aufmerksam, dass ich hier als Mann ein Kippa tragen muss und reicht mir eine der jüdischen Kopfbedeckungen. Wir dürfen uns 15 Minuten lang auf dem Friedhof umschauen. Der Friedhof liegt im jüdischen Viertel Mellah von Marrakech wo nach Angaben des freundlichen Herrn noch 112 Juden wohnen.

City Street of Maarakech // Jewish QuarterJüdischer Friedhof Maiara in Mellah - MarrakechJüdischer Friedhof Maiara in Mellah - MarrakechJüdischer Friedhof Maiara in Mellah - MarrakechJüdischer Friedhof Maiara in Mellah - MarrakechJüdischer Friedhof Maiara in Mellah - Marrakech

Abstecher zur Synagoge

Übrigens nur 2 Minuten entfernt könnt ihr noch eine jüdische Synagoge anschauen. Einfach raus aus dem Friedhof, geradeaus in die kleinen Gassen rein und dann die 5te Straße rechts abbiegen. Dann etwa 100m auf der rechten Seite geht es eine unscheinbare Tür rein.

Innen bekommt man das zu sehen.

Jüdische Synagoge in Mellah - MarrakechJüdische Synagoge in Mellah - MarrakechJüdische Synagoge in Mellah - Marrakech

Medersa Ben Youssef – Koranschule im Herzen der Medina

Eigentlich mehr durch Zufall sind wir am letzten Tag noch an der Koranschule Maderas Ben Youssef vorbei gekommen. Laut Reiseführer eines der Must-Sees in Marrakech. Anschauen wollten wir die historische Lehrstätte schon am Tag zuvor. Allerdings hatten wir da nicht so richtig hin gefunden. Umso cooler war es sie am letzten Tag doch noch zu erwischen.

Die Koranschule ist eine der wenigen Sehenswürdigkeiten die man in Marrakech als Nicht-Muslim betreten darf. Sie wurde im 14. Jh. gegründet und im Jahr 1565 durch die Saadier umgebaut. Sie war einst die größte Schule im Norden Afrikas, in der bis ins Jahr 1960 gelehrt wurde.

Öffnungszeiten und Eintritt

Täglich von 9-18 Uhr. Der Eintritt in die Schule kostet 50 DH. Mit 60 DH kommt man auch in das Musée de Marrakech. Ich war nur in der Medersa.

Marrakech-150214-0259Marrakech-150214-0260Marrakech-150214-0262Marrakech-150214-0263Marrakech-150214-0269Marrakech-150214-0273

Im kommenden Blogbeitrag gibt es auch noch ein paar mehr Einblicke in die Altstadt von Marrakech.