Fotografie

Inside Vietnam

Inside Vietnam

Es passiert soviel. Ich könnte gerade jeden Tag eine Blogpost raus hauen. Soviel wie im Moment habe ich selten getan. Und das Geile ist: Es sind alles Reportageprojekte die gerade laufen! Und von 2 coolen Portrait-Shootings habe ich noch kein einziges Bild gezeigt.

mit Lilia über den Dächern von Ludwigshafen

mit Lilia über den Dächern von Ludwigshafen

Noch vor meinem Trip nach Vietnam, um genau zu sein kurz davor, ging es mit Lilia für ein Shooting nach Ludwigshafen. Wir wollten einfach ein paar coole Portraits machen. Ich kann vom Look des 24er von Sigma einfach nicht genug bekommen.

Ausgeschlafen in Hanoi oder zur Hölle mit dem ganzen Touriquatsch

Ausgeschlafen in Hanoi oder zur Hölle mit dem ganzen Touriquatsch

Der erste Tag startet ausgeschlafen um 8 Uhr mit Frühstück nebenan. Naja fast um 8 Uhr. Ich bin 5 Minuten zu spät und ziehe Heikos Zorn auf mich. Notiz an mich: Darf nicht mehr passieren und muss mit Bestechung wieder gut gemacht werden. Zum Frühstück gibt's Bun Than (Nudelsuppe mit Hühnerfleisch).

Abflug und erster langer Tag in Hanoi

Abflug und erster langer Tag in Hanoi

Nach langem Warten ging es heute endlich los! Und heute ist schon ganz schön lange. Es müssen schon mehr als 24 Stunden ins Land bzw. in die Länder gegangen sein. Wenn ich sage müsste wieviel Uhr es jetzt ist müsste ich direkt passen. Auf der Uhr steht 15:30 Uhr.

Shooting mit Yvonne in Ludwigshafen

Shooting mit Yvonne in Ludwigshafen

Ich wollte mehr Portraits machen dieses Jahr. Viel mehr. An anderen Locations. Einfach mal Bilder machen. Daher habe ich mich vor kurzem mal wieder mit Yvonne getroffen. Shootings mit Yvonne sind super entspannt und unkompliziert. Sie ist ne coole Socke und das fotografieren ist super entspannt. Nachdem wir das letzte Mal im Studio waren gibt es heute mal natürliches Licht. Getroffen haben wir uns in einem Hotel in Ludwigshafen.

Ich packe meinen Koffer - Teil 2

Ich packe meinen Koffer - Teil 2

Nach reichlicher Überlegung und sehr viel gedanklichem hin und her sind das nun meine Essentials für das Abenteuer Vietnam 2016. Dazu kommen noch die verschiedenen Kabel der jeweiligen Geräte die hier aus "ästhetischen" Gründen nicht auf dem Bild sind :)

Ich packe meinen Koffer - Teil 1

Ich packe meinen Koffer - Teil 1

Ja im Moment gibt es noch nicht allzu viel zu sehen in meiner Tasche. Das liegt schlicht und einfach daran, dass ich mich noch nicht entscheiden kann mit welchem Equipment es ab ins Abenteuer Vietnam geht. Ist ja noch ein bisschen Zeit bis dorthin. Im Kopf habe ich den Wunsch komplett reduziert los zu düsen. Soll heißen: Ohne viel Ballast!

Riesenhaie am Mizen Head

Riesenhaie am Mizen Head

Als wir am Morgen des 24.04. aufwachen regnet es in Killarney. Ganz im Gegensatz was sich so in unserem Badezimmer abspielt. Da regnet es leider nicht. Aus der Dusche kommen nur wenige Tropfen Wasser und ich beschließe die Dusche heute sausen zu lassen.

Zweitausendsechzehn!

Zweitausendsechzehn!

Ich habe bewusst etwas gewartet mit meinem Post zu 2016. Es wird definitiv ein spannendes Jahr. Vieles wird sich ändern. Es wird ein Jahr voller Entbehrungen werden. Aber auch ein Jahr voller Eindrücke. Eindrücke und Erlebnisse die mehr Wert sind als alles Geld auf unserer schönen Erde. Es wird ein Jahr des Aufbruchs...

Raus! – Ein Tritt für die Inspiration

Raus! – Ein Tritt für die Inspiration

Die letzten beiden Wochenenden habe ich mich selbst genötigt mindestens einmal draußen gewesen zu sein. Es bleibt im Moment nich viel Zeit für Inspiration. Noch weniger für die Fotografie. Darum bin ich an den letzten beiden kurzen "Wochenpausen" raus gegangen.

Favoriten im August

Favoriten im August

Das Jahr 2015 ist rum. Das Neue geht so schnell weiter wie das Alte aufgehört hat. Mittlerweile ist das 365 Tage Projekt vorbei. Ich  habe jeden Tag ein Bild gemacht. 365 Tage lang. Naja fast. Mir fehlen leider drei Bilder. Es war verdammt hart und 2016 wird es keine Fortsetzung geben.

Valencia Island, Kerrygold und ab auf die Farm

Valencia Island, Kerrygold und ab auf die Farm

Von Brandungsgeräuschen geweckt zu werden ist einfach unbezahlbar. Traumhaft schön. Wenn ich wählen darf möchte ich irgendwann jeden Tag so aufwachen. Möwen schreien und die Wellen brechen sich am steinigen Strand direkt vor unserer Haustür.