wolken

Loro Parque

20110511-062621.jpg

Vom Hotel aus geht's zu Fuß in die Stadt

Gleich nach dem Frühstück geht's auf in die Stadt. Teneriffas Straßen sind meist nicht allzu groß, verwinkelt und bergig. Dementsprechend spannend ist auch die Architektur der Kleinen Häuschen. Nach ca. 25 Minuten Fußmarsch kommen wir am Meer, genauer am Playa Martianez an. Ein paar Schritte weiter westlich liegt der Plaza Reyes Catolicos. Dort ist neben der Haltestelle der Loro Parque Bahn auch eine malerische kleine Kirche. Nach ca. 10 Minuten Wartezeit geht es ab zum Loro Parque!

Und immer noch kein überragendes Wetter...

Aus diesem Grund sollte es heute auch der Loro Parque - dem mehr oder minder weltberühmten Park/Zoo in Puerto de la Cruz sein. Der Weg mit der Bahn führt uns quer durch die Stadt in den Westen. Nach ca. 10 Minuten, Bandscheiben zermürbender Fahrt kommen wir an und berappen pro Person 33 Öcken! Stolzer Preis...naja mal sehen!

Im Grunde ist der Loro Parque auch nichts anderes als jeder andere Zoo. Alles ist wirklich natürlich gehalten, überall Palmen und grün - das ist wirklich schön. Was die Tiere angeht, mag es eine Artgerechte Haltung sein und auch manche Tierarten vor dem aussterben gerettet haben aber traurig ist es trotzdem :( auf der anderen Seite ist es natürlich toll anzusehen und für Kinder ein echtes Abenteuer. Zwiespältiges Thema. Beeindruckend ist der Park in jedem Fall - nochmal rein gehen würde aber keiner von uns glaube ich!

Der Weg zurück...

Hier noch ein paar Eindrücke vom Weg zurück ins Hotel.

The days after!

zion-canyon.jpg

Nach 16 Tagen in den Vereinigten Staaten von Amerika sind wir ziemlich genau vor einer Woche nun wieder in der Bundesrepublik Deutschland angekommen. Zum Glück noch vor der großen Vulkanwolke - sonst wären wir wahrscheinlich noch jetzt unterwegs :)

Die Fotos sind seit dem Wochenende nahezu alle gesichtet und werden jetzt so allmählich ausgewählt. Alles in allem sind es 1641 Bilder und 59 Panoramen!!! Sie werden nun so allmählich ausgewählt und die "Schönen" Stück für Stück auf Flickr und auf meiner Webseite mwfotografie.de veröffentlicht. Ich denke wir sind uns alle einig, dass es keinen wirklichen Höhepunkt gab - sondern dass eher der ganze Trip ein Erlebnis war. Von gnadenloser Wüste, über den schönen Strand von Malibu und Santa Barbara zu den verschneiten Bergen des Yosemite Nationalparks bis hin zum Spielerparadies Las Vegas. Alles in allem eine großartige Zeit!! :)

So und nun geht es mit den Bildern los - es startet mit dem Zion Canyon in Utah (die Reihenfolge ist nun nicht mehr chronologisch - sondern so wie die Bilder bearbeitet werden). Er ist 579 km² groß und an der höchsten Stelle 2660m hoch (am Horse Ranch Mountain). Der Canyon war meiner Meinung nach mit einer der schönsten Canyons vom ganzen Trip. Wir hatten dort den Angels Landing Trail gemacht der ca. 8 km lang ist und sich knapp 500m in die Höhe windet. Sehr anstrengend und schweißtreibend aber es lohnt sich auf jeden Fall - die Aussicht ist unglaublich schön. Das Bild hier ist auf dem Weg nach oben bei einem Blick zurück entstanden.

Wie schon gesagt es folgen noch weitere Bilder - werde auch auf jeden Fall noch andere Bilder vom Zion Canyon posten - is klar :)