Loro Parque

11. Mai 2011


20110511-062621.jpg

Vom Hotel aus geht’s zu Fuß in die Stadt

Gleich nach dem Frühstück geht’s auf in die Stadt. Teneriffas Straßen sind meist nicht allzu groß, verwinkelt und bergig. Dementsprechend spannend ist auch die Architektur der Kleinen Häuschen.
Nach ca. 25 Minuten Fußmarsch kommen wir am Meer, genauer am Playa Martianez an. Ein paar Schritte weiter westlich liegt der Plaza Reyes Catolicos. Dort ist neben der Haltestelle der Loro Parque Bahn auch eine malerische kleine Kirche.
Nach ca. 10 Minuten Wartezeit geht es ab zum Loro Parque!

Und immer noch kein überragendes Wetter…

Aus diesem Grund sollte es heute auch der Loro Parque – dem mehr oder minder weltberühmten Park/Zoo in Puerto de la Cruz sein. Der Weg mit der Bahn führt uns quer durch die Stadt in den Westen. Nach ca. 10 Minuten, Bandscheiben zermürbender Fahrt kommen wir an und berappen pro Person 33 Öcken! Stolzer Preis…naja mal sehen!

Im Grunde ist der Loro Parque auch nichts anderes als jeder andere Zoo. Alles ist wirklich natürlich gehalten, überall Palmen und grün – das ist wirklich schön. Was die Tiere angeht, mag es eine Artgerechte Haltung sein und auch manche Tierarten vor dem aussterben gerettet haben aber traurig ist es trotzdem 🙁 auf der anderen Seite ist es natürlich toll anzusehen und für Kinder ein echtes Abenteuer. Zwiespältiges Thema. Beeindruckend ist der Park in jedem Fall – nochmal rein gehen würde aber keiner von uns glaube ich!

Der Weg zurück…

Hier noch ein paar Eindrücke vom Weg zurück ins Hotel.

Kommentare
ANZEIGEN

Cool, da war ich auch schon mal. Besonders absurd ist das Pinguinhaus im Park. Draussen schwitzt man sich einen Wolf und da steht ein überdimensionales Kühlhaus. Aber trotz des schlechten Wetters schöne Bilder, Respekt.
Trotzdem noch viel spass im Urlaub.
Grüße aus der Heimat!!!
Patrick

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Teilen